Hochzeit-Gastgeschenk selber machen

Überrasche deine Hochzeitsgäste mit selbstgemachten Gastgeschenken!

Gastgeschenke sind eine tolle Möglichkeit, um deine Hochzeitsgäste zu überraschen und ihnen zu zeigen, dass du ihre Anwesenheit schätzt. Es geht nicht darum, teure Geschenke zu kaufen, sondern darum, etwas Persönliches und Selbstgemachtes zu schenken.

Ein kleines Geschenk kann einen großen Unterschied machen und deinen Gästen zeigen, dass du dir Gedanken gemacht hast. Es kann auch dazu beitragen, dass sich deine Gäste noch lange an deine Hochzeit erinnern werden. Es ist eine nette Geste, die deine Gäste sicherlich zu schätzen wissen werden.

Es gibt viele Möglichkeiten für Gastgeschenke, von selbstgemachten Marmeladen und Pralinen bis hin zu kleinen Pflanzen oder Samen. Lass deiner Kreativität freien Lauf und überrasche deine Gäste mit einem besonderen Geschenk, das von Herzen kommt.

Bezugsquellen für Materialien und Zutaten

Wenn du dich dazu entschieden hast, deine Gäste mit selbstgemachten Gastgeschenken zu überraschen, dann benötigst du natürlich auch die richtigen Materialien und Zutaten. Doch wo findest du diese am besten?

Eine gute Möglichkeit ist es, in Bastel- und Hobbyläden zu stöbern. Hier findest du eine große Auswahl an Materialien wie Papier, Stoffe, Bänder und Dekorationen.

Auch Supermärkte und Drogerien bieten oft eine große Auswahl an Zutaten wie Schokolade, Nüsse oder Gewürze.

Wenn du auf der Suche nach speziellen Zutaten bist, solltest du Online-Shops in Betracht ziehen. Hier findest du oft eine größere Auswahl und kannst bequem von zu Hause aus bestellen.

Wichtig ist jedoch, dass du bei der Wahl der Bezugsquelle auf Qualität achtest, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Ideen für selbstgemachte Gastgeschenke

Du bist auf der Suche nach Ideen für selbstgemachte Hochzeit-Gastgeschenke, dann haben wir hier einige Vorschläge für dich!

Wie wäre es zum Beispiel mit Blumensamen für euer Gastgeschenk – man verschenkt ein Blumenparadies für Insekten, wie Bienen und Schmetterlinge und gleichzeitig trägt man auch etwas zur Umwelt- und Artenvielfalt bei.

Hierzu ein paar Zutaten:

Sonnenblumen und Vergissmeinnicht sind hier die beliebtesten Blumensamen. Wenn du jedoch etwas für die Umwelt tun möchtest, verschenke hier Samen für Insekten. Die kannst du überall beziehen sowohl aus den umliegenden Gartencentern als auch durch das Internet.

Ähnliche Artikel  Den Hochzeitslook mit dem perfekten Duft unterstreichen

Wenn du selbstgemachte Samenbomben verschenken möchtest, dann nimm Saatgut von heimischen Pflanzen. Nicht heimische Pflanzen könnten zu einem Problem werden, da sie keine natürliche Konkurrenz haben und einige unkontrolliert wuchern.

Samenbomben selber machen:

5 Handvoll Erde (normale Pflanzenerde), 5 Handvoll Tonpulver (optional) 1 Handvoll Samen, Wasser.

Zuerst siebst du die Erde fein durch. Danach vermischst du die Erde mit den Samen und optional mit dem Tonpulver (Tonpulver hält die Kugeln noch besser zusammen) in einer großen Schüssel. Nun tröpfchenweise Wasser (nicht zuviel) und die Mischung solange kneten, bis einen gleichmäßiger Teig entsteht. Dann formst du etwa walnussgroße Kugeln und lässt diese an einem gut durchlüfteten und nicht zu warmen Ort trocknen. In der Regel dauert dies zwei bis drei Tage. Du kannst die Samenbomben aber auch im Backofen bei niedriger Temperatur backen. Fertig!

Für die Verpackung der Blumensamen können wir entweder kleine Glasfläschchen, Tütchen oder Reagenzgläser verwenden und personalisieren. Hierzu weiter unten im Text ein paar Ideen.

Ein Badesalz als Hochzeit-Gastgeschenk mit personalisiertem Aufkleber und/oder schönem Spruch versehen.

Badesalz selber machen:

  • 2 Tassen Meersalz, 2 EL Natron, 1 EL Pflanzenöl, (z.B. Jojoba, Olive, Kokos), 15-20 Tropfen ätherische Öle. ein Glas mit Schraubverschluss.
  • Wir zerkleinern die Hälfte des grobkörnigen Badesalzes im Mörser. Danach verrühren wir den Rest des grobkörnigen Salzes mit dem gemörserten Salz im Schraubglas.
  • Nun geben wir optional 1 EL Pflanzenöl über das Salz.
  • Danach tropfen wir die ätherischen Öle auf das Salz, verschließen das Glas, schütteln es kräftig, sodass sich die Öle gut mit dem Salz vermischen.
  • Das Ganze Gemisch ruht am besten über Nacht, damit die ätherischen Öle und gegebenenfalls das Pflanzenöl in das Salz einziehen können.
  • Am Folgetag kannst du die trockenen Zutaten wie zum Beispiel das Natron in ein Schraubglas gegeben werden, alles gut durch Schütteln mischen. Fertig ist dein Badesalz.
Ähnliche Artikel  Probieren geht über Studieren: Die Bedeutung des Probeessens bei Hochzeiten

Du kannst auch Gewürzmischungen oder Kräutersalze mit Lieblingsrezepten in Reagenzgläsern verschenken. Die Gewürzmischungen könnt ihr selbstverständlich selbst herstellen, auch die Kräutersalze. Hierzu gibt es geniale Rezepte:

Lavendel-Salz (zu gegrilltem Fleisch, Fisch, Salat, Gemüse, Antipasti):

  • 80 g Meersalz, 5 g Rosmarin, 2 g Lavendel, 3 g Salbei, 5 g Oregano, 5 g Knoblauchpulver.

Rotwein-Kräutersalz (für Salate, Fisch- und Fleischgerichte, sowie alle Gerichte, die man mit Rotwein würzen kann):

  • 80 g Rotweinsalz, 5 g Lavendel, 10 g Thymian, 5 g Estragon, 5 g Rosmarin.

Exotisches Kräutersalz (für indische Gerichte oder Currys):

  • 100 g Meersalz, 1 TL Curry, 1 TL Cumin, 1 TL Steviablätter, 1 TL Lorbeerblätter, 1 TL Nelken, 1 Messerspitze Ingwerpulver, 1 Messerspitze Zimt.

Dies waren jetzt nur ein paar wenige Beispiele, wie du schöne persönliche Hochzeit-Gastgeschenke herstellen kannst. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Die Vorbereitung der Geschenke im Voraus

Möchtest du deine Gäste bei der nächsten Feier mit selbstgemachten Gastgeschenken überraschen, dann solltest du rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnen. Denn je nach Art des Geschenks benötigst du eventuell einige Tage oder sogar Wochen Vorlaufzeit.

Überlege dir zunächst, welche Art von Gastgeschenken du herstellen möchtest. Sollen es süße Leckereien sein oder lieber selbstgemachte Seifen oder Kerzen?

Wenn du dich für eine Idee entschieden hast, solltest du eine Liste mit allen benötigten Materialien erstellen und diese rechtzeitig besorgen.

Auch das eigentliche Herstellen der Geschenke kann einige Zeit in Anspruch nehmen, daher solltest du genügend Zeit dafür einplanen. Wenn du alles rechtzeitig vorbereitest, kannst du dich am Tag der Feier entspannt zurücklehnen und deine Gäste mit deinen selbstgemachten Gastgeschenken beeindrucken.

Wie man die Geschenke einpackt und dekoriert

Wenn du deine selbstgemachten Gastgeschenke fertig hast, ist es an der Zeit, sie hübsch einzupacken und zu dekorieren.

Hier sind ein paar Tipps, wie du das am besten machen kannst: Zunächst einmal solltest du das Geschenkpapier sorgfältig auswählen. Es sollte farblich zum Inhalt passen und von guter Qualität sein, damit es nicht reißt oder zerknittert.

Wenn das Geschenk eingepackt ist, kannst du es mit Schleifen, Bändern oder Aufklebern verzieren. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Ähnliche Artikel  Haarschmuck für die Braut für die Hochzeit - Ideen

Du kannst auch kleine Anhänger mit dem Namen des Gastes oder einem persönlichen Spruch basteln und am Geschenk befestigen.

Wenn du magst, kannst du auch noch eine kleine Karte mit einer persönlichen Botschaft hinzufügen.

Mit diesen einfachen Tricks wird dein selbstgemachtes Gastgeschenk zu einem echten Hingucker und deine Gäste werden sich sicherlich darüber freuen!

Wie man Kosten sparen kann

Wenn du deine Gäste mit selbstgemachten Gastgeschenken überraschen möchtest, musst du nicht unbedingt viel Geld ausgeben. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du Kosten sparen kannst, ohne dabei auf Qualität oder Kreativität zu verzichten.

Eine Idee ist zum Beispiel, die Geschenke aus Materialien herzustellen, die du bereits zuhause hast. Schau dich einfach mal um, welche Dinge du noch übrig hast und wie du sie für deine Gastgeschenke verwenden kannst.

Auch das Upcycling von alten Gegenständen kann eine tolle Möglichkeit sein, um Geld zu sparen und gleichzeitig etwas Nachhaltiges zu schaffen.

Eine weitere Möglichkeit, um Kosten zu sparen, ist das gemeinsame Basteln mit Freunden oder Familie. So könnt ihr euch die Materialkosten teilen und habt gleichzeitig eine schöne gemeinsame Zeit.

Mit ein bisschen Kreativität und Planung kannst du also auch mit einem kleinen Budget wunderschöne Gastgeschenke zaubern, die deine Gäste garantiert begeistern werden.

Fazit

Also, was denkst du? Bist du bereit, deine Gäste mit selbstgemachten Gastgeschenken zu überraschen? Wir hoffen, dass dieser Blogartikel dich inspiriert hat, kreativ zu werden und etwas Besonderes für deine Lieben zu schaffen.

Denke daran, dass es nicht um den Preis oder die Größe des Geschenks geht, sondern um die Geste und die Gedanken, die dahinter stecken. Es ist eine Möglichkeit, deine Wertschätzung und Dankbarkeit auszudrücken und deine Gäste wissen zu lassen, wie viel sie dir bedeuten.

Also, lass deiner Fantasie freien Lauf und kreiere etwas Einzigartiges, das deine Gäste noch lange nach dem Besuch bei dir schätzen werden. Wir sind sicher, dass deine selbstgemachten Hochzeit-Gastgeschenke ein Hit sein werden!